Skip to content

23. Internationales WDR Europaforum 2021

Emanzipation im Krisenkontext –
Europas Weg zu mehr Eigenständigkeit

Bei den Überlegungen zur europäischen Zukunft kommt viel sperrige Gegenwart in den Blick. Wie die Ziele bedürfen auch die Fundamente der Europäischen Union eines sich ständig erneuernden Engagements.

Seit 1997 richtet der Westdeutsche Rundfunk das WDR Europaforum aus. Dazu treffen sich Chef*innen und Minister*innen nationaler Regierungen mit führenden Vertreter*innen von EU-Institutionen, Parteien, Think Tanks oder zivilgesellschaftlichen Organisationen. Vor dem Hintergrund der jeweils aktuellen Entwicklungen geht es um die Perspektiven des – beachtlich fortgeschrittenen, aber längst nicht vollendeten – historischen Projekts Europa.

Die europäische Integration ist mehr denn je eine generationsübergreifende Aufgabe. Sie engagiert, aber auch kritisch zu begleiten, gehört zum Auftrag des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks. Denn Demokratie, Rechtsstaat und Weltoffenheit als verbindliche Fundamente des Zusammenlebens auf unserem Kontinent sind keine unerschütterlich gegebenen Errungenschaften. Sie bedürfen stets auf Neue der Bekräftigung und Stärkung durch die Bürgergesellschaft. Dazu leistet das WDR Europaforum, ausgestrahlt im Fernsehen, Hörfunk und Internet, seinen Beitrag.   

Mit einer über zwanzigjährigen Tradition hat sich das WDR Europaforum– nicht nur aus deutschem Blickwinkel – als eine renommierte Adresse europapolitischer Bestandsaufnahme und Ideenproduktion etabliert. 

Mitgewirkt haben unter anderem Staats- und Regierungschef*innen aus Deutschland, Österreich, Polen und Slowenien, die Präsident*innen des Europäischen Rates, der EU-Kommission und des Europaparlaments, Minister*innen, Kommissar*innen und Abgeordnete sowie prominente Wissenschaftler*innen und Autor*innen.

Kooperationspartner des WDR Europaforums sind die Europäische Kommission und das Europaparlament. Als Medienpartner sind unter anderem die ARD/Das Erste, der Westdeutsche Rundfunk (WDR), der Norddeutsche Rundfunk (NDR), der Südwestrundfunk (SWR), die Deutsche Welle (DW), der Ereignis- und Dokumentationskanal phoenix und der Österreichische Rundfunk (ORF) beteiligt. Mehrere TV-Sender und Internet-Plattformen übertragen die Tagung live.

Nachdem 2020 die 23. Auflage des WDR Europaforums wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, wurde das Forum dieses Jahr am 20. Mai als hybride Konferenz in Köln, Berlin und Brüssel organisiert, mit vor Ort anwesenden und zugeschalteten Teilnehmenden.

WDR Europaforum - Best Of

Video abspielen

Die Sendung vom 20. Mai 2021 kann in der ARD-Mediathek abgerufen werden.

Das 23. WDR Europaforum wurde live im WDR-Fernsehen übertragen und online im Livestream gezeigt.

Europaforum 2021

Das europäische Projekt in schweren Zeiten – Bestandsaufnahme und Konzepte für die Behauptung einer großen Idee.

Programm

Europa braucht mehr Eigenständigkeit – der Ruf wird lauter, aber ist das der Königsweg zur Bewältigung der Krisen?

Teilnehmende

Kanzlerin, Kandidat*innen, Kompetente – beim WDR-Europaforum trifft deutsche Politik auf europapolitischen Sachverstand.